Torre Olmo

e Pigno Tagliaborse

Mario Calanna

Die kurze aber intensive Geschichte des Hofes Torre Olmo


Ancora negli anni 50 del secolo scorso i vigneti ad alberello con i loro ceppi contorti arrivavano fino al mare.
La sabbia vulcanica, la calura estiva e la brezza del mare facevano si che si producessero UVE che davano un vino forte e dal colore intenso ottimo per dare dignità e gloria a vini deboli e scialbi che si producevano tra le nebbie del nord. Poi la crisi del vino da taglio. I siciliani non erano ancora pronti a produrre la qualità totale.

Der Zitronen Epos beginnt. 
Die Zitrone: eine gesundheitsfördernde Frucht, die vielen Gerichten Aroma verleiht und auch von der Parfumindustrie vehement zur Extraktion der Essenzen aus der Schale nachgefragt wird. In Europa wurden noch sehr geringe Mengen angebaut, die Preise waren rentabel und die Mengen nie ausreichend. Dann kam auch hier die Krise. 
Der weltweite Anbau stieg merklich an und die Globalisierung brachte die Preise soweit zum Einsturz, dass nicht einmal die Kosten der Ernte gedeckt werden konnten. Hinzu kam, dass die Krankheit Mal Secco (verursacht vom Pilz Phoma tracheipila) den Pflanzenbestand dezimierte und die Anbaukosten drastisch anstiegen. 

Mit der Zeit stellte sich heraus, dass das einzigartige Klima auf dieser Seite des Etna besonders für den Anbau von Avocados geeignet ist. Pflanzen gab es bereits in den 1950er Jahren aber lediglich als Zierde, denn die Früchte galten als nicht essbar. Diejenigen, die die Pflanzen zur Vermarktung angebaut hatten, vernichteten diese angesichts der schlechten Ergebnisse und wechselten zu anderen Kulturen. Heute entdecken wir, dass die Avocado eine gesundheitsfördernde Frucht ist, eine Art Allheilmittel, welches alle unsere körperlichen Probleme löst und wir beginnen von vorn … und warten auf die nächste Krise.